norderney-biss.de - DIE Insel in der südlichen Nordsee . . .
Räucherfisch- eine besondere Delikatesse

Frischer Räucherfisch ist bekanntlich ein ganz besonderer Leckerbissen!
Zum Räuchern eignen sich verschiedenste Fischarten. Im Folgenden beschreiben wir das Räuchern von Nordsee-Schollen und Makrelen.
Man besorge sich frischen Fisch vom Fischfachgeschäft, hier vom Norderneyer Fischmann gegenüber der Grundschule. Die Fische werden ggf. noch ausgenommen und sauber gemacht, Blutbahnen und Innenhaut müssen entfernt werden. Ihre Würze erhalten die Fische nun über Nacht in gut gesalzenem, kalten Wasser. Die Fische werden aufgespießt und zum Trocknen aufgehängt. Das Trocknen kann auch im Räucherfass
ca. 15 Minuten über offenem Feuer erfolgen. Nun alle offenen Stellen des Räucherfasses gut abdichten und das Feuer mit Buchenspäne löschen und das Räuchergut etwa 90 Minuten im dichten Rauch belassen. Immer gut drauf achten, dass sich das Feuer nicht wieder entfacht. Zum Räuchern eignen sich verschiedene Holzarten, wir bevorzugen althergebracht Birke. Fertig ist die köstliche Delikatesse.

Makrelen- können im Sommer vor der Küste aus großen Schwärmen auch geangelt werden



Für einen guten Halt richtig aufgespießtNach etwa 90 Minuten: Golgelb geräucherte MakrelenDie fertige Köstlichkeit freut sich auf FischliebhaberÜber Nacht in Salzwasser kommen die Schollen nun auf den SpießNicht in die Finger stechen
Gut trocknen müssen die Fische vor dem RäuchergangGoldige ErgebnisseFrisch aus dem Räucherfass: Schollen aus der NordseeDie Schollen sind fertigAuf in das Fass
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint